DAS ROCK PROJECT: CHASIN-THE-RUBBISH 7.0 FONTAINEBLEAU – 30. März bis 2. April 2018

Am Osterwochenende organisiert Black Diamond bereits zum siebten Mal die „Chasin-the-Rubbish” Aufräumaktion im französischen Bouldergebiet Fontainebleau. Vom 30. März bis 2. April werden Athleten und Mitarbeiter von Black Diamond dort nicht nur Müll einsammeln, sonder auch versuchen,  andere Kletterer für einen verantwortlichen Umgang mit der einzigartigen aber fragilen Natur von Fontainebleau zu sensibilisieren. 

Unter anderem: Fred Nicole und Jacky Godoffe.                                                                Foto: Scott Noy

Verantwortung für eine fragile Natur

Jedes Jahr kommen rund um die Osterfeiertage bis zu 10.000 Kletterer und andere Besucher in den Wald von Fontainebleau, um an den Boulderblöcken zu klettern oder einfach nur für ein Picknick. Das Ziel des Black Diamond Rock Project ist es, an diesem langen Wochenende einerseits das Gebiet von Müll zu befreien, andererseits Kletterer, Wanderer und Touristen zu einer verantwortungsbewussten Haltung gegenüber der Natur und den Felsen zu animieren. Nur so kann dieser riesige, natürliche Spielplatz, wo bereits Ende des 19. Jahrhunderts geklettert wurde, auch für die kommenden Generation erhalten werden.
Die Clean up days finden zu den folgenden Terminen in den verschiedenen Sektoren statt:

30.März 18: Franchard Isatis
31. März 18: Bas Cuvier
01. April 18: Roche aux Sabots
02. April 18: Elephant

Gute Angewohnheiten etablieren

Ein paar einfache Angewohnheiten sollten für alle Kletterer – vom Anfänger bis zum Experten – selbstverständlich werden, und dies nicht nur beim Klettern in den empfindlichen Sandsteinfelsen im Wald von Fontainebleau, sondern immer und überall.

  • nur mit sauberen Kletterschuhen klettern – Sand an den Sohlen poliert den Fels
  • sparsam mit Chalk umgehen
  • keine Tickmarks anbringen oder solche ggf. wieder entfernen
  • auf den markierten Wegen bleiben – Erosionsgefahr!
  • Exkremente vergraben
  • Müll – auch Toilettenpapier – wieder mitnehmen
  • kein Lagerfeuer anzünden
  • nicht campen

Mit dabei sein werden Kletterlegenden wie Fred Nicole, Jacky Godoffe, sowie die Black Diamond Athleten Jonas Winter, Doro Karalus, Markus Jung, Nalle Hukkataival, Charlotte André, Kaddi Lehmann, Seb Bouin, Rahel Kernen und Sarah Kempf.

Das Black Diamond Rock Project Team in Fontainbleau.                                                     Foto: Scott Noy

Über Black Diamond

Black Diamond Equipment ist Hersteller von Ausrüstung und Bekleidung zum Klettern, Bergsteigen und Skifahren. Durch die kontinuierliche Entwicklung von innovativen Produkten, die im Wettbewerbsumfeld Standards setzen, und seinem aktiven Beitrag zum Schutz der Bergwelt hat sich Black Diamond Equipment zu einem der führenden Unternehmen der internationalen Outdoor-Gemeinschaft entwickelt. Für weitere Informationen über Black Diamond Equipment besuchen Sie BlackDiamondEquipment.com

Recommended Posts