MAMMUT WE CARE: TRANSPARENTE NACHHALTIGKEITSZIELE

Mammut legt Corporate Responsibility Maßnahmen bis 2023 offen

Um die führende Rolle im Bereich verantwortungsvoller Produktion konsequent weiter zu verfolgen, veröffentlicht Mammut Corporate Responsibility Ziele für die nächsten fünf Jahre. Die Bekanntgabe macht Erfolge sowie Herausforderungen sämtlicher Aspekte bei der Herstellung nachhaltiger Produkte transparent. Bis 2023 will das Outdoor-Unternehmen den ökologischen Fußabdruck seiner Kollektionen deutlich verkleinern und umweltschädliche Stoffe aus den Lieferketten verbannen. Zudem stellt Mammut faire Arbeitsbedingungen in der Produktion und die Herkunft tierischer Materialien aus verantwortungsvollen Quellen sicher.

Mammut setzt mit dem Strategieplan das große Engagement auf sämtlichen Ebenen unternehmerischer Verantwortung fort. Die festgelegten Ziele sind umfassend und ambitioniert: „Als Schweizer Premium-Marke im Outdoor-Bereich, deren Wurzeln ins Jahr 1862 zurückreichen, möchten wir erhalten, was erhaltenswert ist und verbessern, was noch nicht perfekt ist. Die Nachhaltigkeit unserer Produkte und Herstellungsverfahren ist ein wesentlicher Bestandteil des Qualitätsanspruchs von Mammut“, so Peter Hollenstein, CR-Verantwortlicher bei der Mammut Sports Group AG.

 

Mammut WE CARE

Zum Schutz der Umwelt schließt Mammut umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess aus. Seit 2011 ist Mammut Partner von bluesign®, dem gegenwärtig strengsten und umfassendsten Standard für Verbraucher- und Umweltschutz in der Textilindustrie. Bis 2023 sollten mindestens 95% zertifizierte Stoffe verwendet werden. Darüber hinaus will Mammut bis zu diesem Zeitpunkt keine PFC-basierten Ausrüstungen mehr verwenden. Bei der Beschaffung von tierischen Materialien setzt Mammut auf umfassende zertifizierte Tierschutz- und Rückverfolgbarkeitsstandards. Mammut verwendet bereits heute ausschließlich zertifizierte oder rezyklierte Daunen (Responsible Down Standard & RE:DOWN). Weiter wird der Responsible Wool Standard (RWS) in der globalen Lieferkette implementiert. Ziel ist eine 100-prozentige Abdeckung mit RWS-zertifizierter Wolle bis 2023. Im Bereich der Ledermaterialien gibt es zurzeit keinen unabhängigen Standard. Mammut arbeitet hier mit sorgfältig ausgewählten Gerbereien zusammen, welche mit kontrollierten Prozessen hochwertige Leder herstellen.

 

Um die Umweltbilanz weiter zu optimieren, werden überall dort Stoffe aus recycelten Materialien verwertet, wo diese die hohen Anforderungen an Qualität, Performance und Funktionalität erfüllen. Bei Baumwollprodukten setzt Mammut mehrheitlich Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ein. Bis 2023 verpflichtet sich Mammut 95% der verwendeten Stoffe aus recycelten Materialien zu gewinnen und ausschließlich zertifizierte Bio-Baumwolle einzusetzen. Um ethisch zu produzieren, ist Mammut als eines der ersten Outdoor-Unternehmen überhaupt 2008 der Fair Wear Foundation (FWF) beigetreten und verpflichtet sich seither den weltweit strengsten Standards für faire Arbeitsbedingungen bei der Herstellung seiner Produkte.

Mehr Informationen zu Mammut WE CARE findest du hier: https://ch.mammut.com/cat/230/we-care/

Recent Posts