Foto: Innsbruck Tourismus/Mario Webhofer

Viel Innsbruck für wenige Urlaubstage

Innsbruck: Fenstertage, Brückentage und verlängerte Wochenenden. Das Frühjahr 2019 hat es in sich. In den kommenden Wochen warten fünf hervorragende Gelegenheiten für einen Kurztrip ins alpin-urbane Herz der Alpen – Frühlingsgefühle inklusive. Nur wenige Urlaubstage verbrauchen und doch voll auf die Kosten kommen. Das geht in den kommenden Frühlingswochen ganz besonders gut. Denn von April bis Juni gibt es – je nach Feier- und Fenster bzw. Brückentagen im Heimatland – bis zu fünf Möglichkeiten, das Beste aus einem Kurztrip ins Herz der Alpen herauszuholen. Innsbruck begrüsst die warme Jahreszeit mit einem bunten Bouquet für Frischluftfreunde, Sonnenanbeter und Geniesser.

Ei, ei, ei: KW 16, Freitag, 19. April – Montag, 22. April

Der frühlingshafte Urlaubsreigen startet mit dem Osterwochenende. Innsbruck legt seinen Besuchern in vier Urlaubstagen eine grossartige Mischung aus Kultur, Brauchtum und Genuss ins Osternestchen. Während sich oben in den luftigen Höhen der Innsbrucker Skigebiete die letzten Schwünge des Jahres ziehen lassen, warten unten im Tal schon feine Temperaturen und Sonne satt – perfekt für einen Stadtbummel. Die malerische Innsbrucker Altstadt verwandelt sich in einen Ostermarkt. In den Gassen rund um das Goldene Dachl werden Kunsthandwerk und schöne Kleinigkeiten fürs Osterfest angeboten. Unbedingt probieren: Traditionelle Tiroler Osterköstlichkeiten wie „Baumstriezeln“ und „gebackene Mäuse“. Kultur in allen ihren Facetten bietet das Osterfestival Tirol. Das Mehrspartenfestival findet in und rund um Hall in Tirol statt und vereint Musik, Performance, Tanz, Lesung, Gespräch und Film.

Tanz in den Mai: KW 18, Mittwoch, 1. Mai – Sonntag, 5. Mai

Aus zwei mach fünf! Wer sich am Donnerstag und Freitag nach dem Tag der Arbeit am 1. Mai freinimmt, darf sich über fünf herrliche Urlaubstage freuen. Da bleibt ganz viel Zeit, um Innsbruck in all seinen wundervollen Facetten kennenzulernen. Wie wäre es mit einer Frühlingswanderung am sonnigen Mieminger Plateau, einer Fahrt mit der Hungerburgbahn auf das Dach Tirols oder einem Spaziergang an den Innpromenaden? Zahlreiche Cafés laden zum Sonnesitzen und Seele-baumeln-lassen ein. Und sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen, kommen Neugierige in den Innsbrucker Kulturstätten wie das Zeughaus oder das Schloss Ambras Innsbruck, die sich im Maximilianjahr 2019 dem 500. Todesjahr Kaiser Maximilians widmen. Aber auch alle sportbegeisterten Innsbruck-Besucher kommen nicht zu kurz: Ist doch vom 2. bis zum 4. Mai das „Innsbruck Alpine Trailrun Festival“ zu Gast, bei dem hunderte sportbegeisterte Teilnehmer ihre Laufschuhe schnüren, um im alpinen Gelände rund um Innsbruck Strecken zwischen 15 und 85 km zu bewältigen. Steil bergauf geht es auch beim European Boulder Cup, der am 3. und 4. Mai stattfindet. Eine absolute Weltpremiere wartet auf Tanz,- und Musikbegeisterte. Im neuen Haus der Musik findet von 3. bis 5. Mai das Festival der Tangomusik statt. In der ersten Ausgabe werden zehn internationale Top-Ensembles die ganze Bandbreite traditioneller und modernen Tangokultur erlebbar machen.

Ein Hoch auf die Himmelfahrt: KW 22, Donnerstag 30. Mai – Sonntag, 2. Juni

Weil Christi Himmelfahrt immer auf einen Donnerstag fällt, dürfen sich Urlaubshungrige und Erholungsuchende auch 2019 wieder freuen – einfach den 31. Mai freinehmen und ganze vier Tage verreisen! Ende Mai präsentiert sich Innsbruck in voller Blütenpracht, das saftige Grün der städtischen Parkanlagen und die beeindruckende Alpenvielfalt in den Gärten des Botanischen Institutes lassen die Herzen von Pflanzenfreunden höherschlagen. Während man im Hofgarten und im Schlossgarten Ambras auf prächtig barocken Pfaden wandelt, kann man im Alpengarten Patscherkofel auf 2.000 Metern Seehöhe die Schönheit von Edelweiss und Co. bestaunen. Querfeldein geht es auch bei der Eröffnung des Bikepark Innsbruck. Das Highlight: Die Austrian Pumptrack Series am 2. Juni.

 

 

High Heels vs. Bergschuhe: KW 23, Samstag 8. Juni – Montag 10. Juni

Nur wenige Tage später lockt ein verlängertes Wochenende. Die Tage über Pfingsten eignen sich hervorragend für einen Kurztrip nach Innsbruck. Und weil der Sommer nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, locken am Samstag Innsbrucks Einkaufszentren und Innenstadtgeschäfte mit frischen Fashiontrends und topaktueller Outdoor- und Freizeitbekleidung. Das alpin-urbane Flair Innsbrucks spiegelt sich auch in der Mode wider. In einer Stadt, in der Berghosen im Businessmeeting nichts Ungewöhnliches sind und das Festtagsdirndl ganz selbstverständlich neben dem italienischen Designeranzug Platz findet, ist in Sachen Style alles möglich. Auch Sportfans kommen an diesem verlängerten Wochenende auf ihre Kosten Am 8. Juni findet vor dem Wahrzeichen Innsbrucks – dem Goldenen Dachl – ein Leichtathletik-Event der Extraklasse statt. Topathleten rittern bei der Golden Roof Challenge in den Disziplinen Stabhoch- und Weitsprung um die begehrten Titel.

 

 

 

Ganz schön sportlich: KW 25, Donnerstag 20. Juni – Sonntag, 23. Juni

Mit vier Ferientagen für nur einen Urlaubstag schliesst sich der frühlingshafte Urlaubsreigen in Innsbruck. Der Brückentag nach Fronleichnam macht sich als Einsatz für einen sportlichen Kurztrip nach Tirol mehr als bezahlt. Am Berg wie im Tal hat nun die warme Jahreszeit endgültig die Oberhand. Das freut alle, die ihre Zeit am liebsten draussen verbringen. Innsbruck und die Dörfer der Region sind ein wahres Paradies für Bergsteiger, Wanderer, Kletterer Mountainbiker, Downhiller, Läufer, Schwimmer und Reiter. Unzählige Kilometer an Wanderwegen und Bikestrecken locken, ein vielfältiges Angebot für aktive Familien und sportliche Einzelkämpfer haben Innsbruck zurecht den Beinamen als sportlichste Hauptstadt der Welt eingebracht.

Alles auf einer Karte: Innsbruck Card

Wer nicht nur in Sachen Urlaubstage, sondern auch in Sachen Urlaubsbudget sparen will, ist mit der Innsbruck Card genau richtig: Sie gibt es für 24, 48 und 72 Stunden und ist jeweils ab der Nutzung der ersten Leistung gültig. Inkludiert sind der Besuch aller Museen und Sehenswürdigkeiten in der Region Innsbruck und der Burg Hasegg Münze Hall, je eine Berg- und Talfahrt mit jeder der Bergbahnen der Region Innsbruck (Glungezerbahn und Drei-Seen-Bahn Kühtai nur im Sommer), Fahrt mit dem „Sightseer“-Bus zu allen Sehenswürdigkeiten, Besuch der Swarovski Kristallwelten und Kristallwelten-Shuttle, freie Fahrt mit den Strassenbahnen und Bussen der IVB, eine Teilnahme an einem geführten Stadtspaziergang, City Bike-Verleih für drei Stunden, Begrüssungsjeton und Willkommensdrink im Casino Innsbruck, Schwimmen im Ferienparadies Natterer See. Ausserdem gibt es Ermässigungen für zahlreiche andere touristische Attraktionen.

Über die Region Innsbruck

Hohe Berge. Starke Stadt. Region mit Charme. Die Region Innsbruck ist das gelebte Miteinander einer modernen, jungen Stadt und von kleinen Orten mit bäuerlichem Charakter. Sie besteht aus Innsbruck, der Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol, sowie 40 Dörfern, die von der sonnigen Mittelgebirgsterrasse mit fantastischem Blick auf die Stadt bis zum hochalpinen Skiort auf 2.020 Höhenmetern keine Wünsche offen lassen. Alpiner Genuss und urbaner Lifestyle, Kultur und Natur, Sightseeing und Sport, Stadt und Berg – nirgendwo sonst treffen Gegensätze so perfekt aufeinander wie in der Region Innsbruck.

www.innsbruck.info

Weitere Bilder zur kostenfreien Verwendung: www.innsbruckphoto.at/extern / www.innsbruck.newsroom.pr

Bei Rückfragen:
Innsbruck Tourismus
Alexandra Sasse, MA
Markt-Management Deutschland, Österreich, Schweiz
Burggraben 3
A-6020 Innsbruck
+43 512 59850 – 124
a.sasse@innsbruck.info

Recommended Posts